Beiträge

daklue_Neue_Arbeit

Work-Life-Balance. Große Worte, die eindeutig „Arbeit“ und „Leben“ voneinander trennen, um sie wieder in Balance bringen zu können. Doch ist Arbeit nicht längst ein Teil vom Leben? Oder sogar Ausdrucksmittel dessen? Gerne wird der sogenannten (meinen) Generation Y genau das zugeschrieben: die Sinnsuche in dem was wir machen. Statt ein Gleichgewicht wieder herzustellen, geht es viel mehr darum, das was Arbeit ist neu zu definieren und alternative Modelle zu finden. Wie möchte ich eigentlich leben? Und welche Rolle spielt meine Arbeit dabei? – frage ich mich seit geraumer Zeit und experimentiere. Weiterlesen

Nicht wissen was passieren wirdNicht wissen was passieren wird. Einfach mal treiben lassen. Keinen Plan haben. Wieder leer werden, um Platz zu schaffen. Spontanität Raum geben. Nichts entscheiden müssen, nur können. Denn im Loslassen fallen Entscheidungen wie von alleine. So wie es weder eine richtige, noch eine falsche Entscheidung gibt, gibt es auch nicht eine perfekte. Nicht unsere Entscheidungen formen unser Leben, sondern das Leben selbst. Wenn wir diesem vertrauen. Und so treffe ich nur die eine Entscheidung: ab heute einzig dem Leben zu vertrauen. Weiterlesen

Frage ich mich in der letzten Zeit öfter angesichts sich wiederholender Erschöpfungs-zustände, körperlichen Wehwehchen und Tempo 100 im Kopf. Nein, mal ehrlich… da geht man seit nun schon 2 Jahren regelmäßig zum Yoga, atmet sich in die Tiefenentspannung und schwebt (geistig) über dem Boden… stellt das Leben ganzheitlich so um, dass man möglichst wenig Schaden hinter sich lässt: Konsumstopp, Recycling statt Neukauf, Trödel statt H&M, von wenig Fleisch zu gar kein Fleisch, Bio statt Discounter, Plastiktüte ade, Deutschlandurlaub ohne Flugzeug, Atomkraft nein danke, regelmäßig spenden für andere, Greenpeace im Abo, eigenes Gemüse im Garten, alles zu Fuß in der Stadt, schenke jedem ein Lächeln… Weiterlesen