Beiträge

Warum es sich lohnt um 5 Uhr aufzustehenUm 5 Uhr aufstehen? Und das freiwillig? Niemals, würden einige sagen. Es lohnt sich, setze ich dagegen. Motiviert zu diesem Vorhaben hat mich ein Artikel im myMONK Blog, an dem ich vor etwa 3 Wochen hängen geblieben bin. „5 Gründe, um 5 Uhr morgens aufzustehen (und wie Du das schaffst)“ gaben mir ausreichend Futter für die Neugier und den inneren Schweinehund, so dass ich kurz darauf das erste Mal bewusst um 5 Uhr aufstand. Und es war einfach nur atemberaubend schön, dass ich seither nicht müde werde diesen Moment auf´s Neue erleben zu wollen. Weiterlesen

nah + gern | Heimat ist, was man draus machtHeimat – ein großes Wort, so oft gesprochen und benutzt, dass man manchmal nicht mehr weiß, was es eigentlich für einen persönlich bedeutet. Ist Heimat immer gleich ein Ort? Oder vielmehr dort, wo die Menschen sind, die man mag? Kann es aber auch sein, das Heimat dort ist, wo man selber bereits ist? Diese Woche habe ich mehr darüber nachgedacht als sonst und mich mit verschiedensten Menschen ausgetauscht. Auslöser war die Aktion „nah + gern“, bei der ich mitgeholfen habe und die im Rahmen des ökoRAUSCH Festivals im motoki Wohnzimmer in Köln Ehrenfeld noch bis Samstag stattfindet. Weiterlesen

Feierabend

Fox Gassi Runde 4, Frisches Obst und Gemüse beim Lieblingstürken, 2 volle Penny Tüten Essen, Rückenfolter in den 3. Stock, ausräumen–einräumen–aufräumen, Spülmaschine raus, Spülmaschine rein, Wasser für die Blumen, Rückenprotest, Foxhaare wegsaugen, überhaupt alles saugen, such das dunkle Haar auf der dunklen Couch, Rücken beißt, Salat aus Obst für Obstsalat, Johannisbeere für Johannisbeere, Hand rot und trocken, frische Bettwäsche, Restwäsche in den Schrank, Stinkefox ab in die Wanne, naßer Hunde stinkt noch mehr als trockener, schwerer Hund macht Rücken noch kaputter als vorher, Wollsocken auf kalte Füße, Yogabutz und Schlabbelshirt, Wasser aufsetzen, Tee ziehen lassen, FEIERABEND!