Beiträge

Nach meiner erneuten intensiven Ausmistaktion zwischen den Jahren, diesmal musste die Festplatte dran glauben, packte mich zum Januar hin eine unglaubliche Energie. Befreit von dem Datenballast, hatte sich scheinbar auch mein Kopf gelehrt, so dass wieder Platz für neue kreative Ideen vorhanden war. Ich hatte wieder Lust zu schreiben, so dass ich noch vor Silvester […]

Liebste Cafés von daklue in Köln | Teil 02

Gerade zur frostigen Jahreszeit wie aktuell im Dezember, kann das persönliche Lieblingscafé schonmal zum zweiten Wohnzimmer werden. Dabei kann es vorkommen, dass man dort wiederholt auf alte Bekannte trifft und beim Hereinkommen vom Besitzer herzlich begrüßt wird. Der Soja-Latte und ein zuckersüßes Stück Kuchen dazu sind mein Standard, eine Zeitschrift oder beste Freunde meine Begleitung. Doch wer sagt, dass DAS Café unbedingt im eigenen Veedel liegen muss? Weiterlesen

Liebste Cafés von daklue in Köln | Teil 02Der Herbst, der Sommer, der Frühling, der Winter… zu jeder Jahreszeit zieht es mich gleichermaßen, aber doch immer wieder anders ins Café. Was gibt es Schöneres als an einem Sonntagmorgen in aller Frühe mit der neusten Ausgabe der ZEIT und einem großen Soja-Milchkaffee den Tag zu beginnen? Sich vom Titelblatt bis zum Feuilleton lesen, dabei die „Zeit“ vergessen und abtauchen. Das Café ist für mich der Ort, der mir beim Gedanken daran schon den Tag versüßt. Das kann mitunter an den selbstgebackenen Kuchen liegen, die einige offerieren, aber auch an der Aussicht auf eine Pause weg vom Schreibtisch. Weiterlesen

Werte&Wandel Ausstellung "Heimat"Unsere Ausstellung „Heimat“ zieht erneuet durch Köln! Ein weiteres Mal möchte ich Euch einladen zu der Eröffnung, diesmal im Werkladen in Köln-Sülz. Die insgesamt 28 Motive und ausgewählten Texte (von Sandro Abbate) zeigen besondere Perspektiven meiner Heimat Köln. Mit dieser Ausstellung laden wir die Besucher dazu ein über die eigene Heimat nachzudenken und das Bewusstsein dafür zu schärfen. Weitere Formate mit dem Ziel „Mehr Bewusstsein in den Alltag!“ zu bringen, setze ich zusammen mit einem Team von kreativen Akteuren unter dem Label WERTE & WANDEL um. Weiterlesen

ökoRAUSCH Symposium 2014Auch in diesem Jahr fand wieder das ökoRAUSCH Symposium im Rauten-Strauch-Joest-Museum statt. Die Fachtagung spricht mit ihrem Tagesprogramm und den qualifizierten Referenten vor allem Menschen aus der Design- und Kreativszene an. Dementsprechend nahmen vor allem Designer am diesjährigen Symposium am 29. September 2014 teil. Neben Denkanstößen zu der Frage was nachhaltiges Design im alltäglichen Gestaltungsprozess bewegen kann, stand in diesem Jahr vor allem die interdisziplinäre Zusammenarbeit innerhalb der Teilnehmer im Vordergrund. Weiterlesen

ökoRAUSCH Konzept © Foto: Ralph J. SchielZum dritten Mal in Folge findet auch in diesem Jahr das ökoRAUSCH Festival in Köln statt. Bereits letztes Jahr waren wir dabei und berichteten über Köln im ökoRAUSCH und den Brutkasten Förderpreis. In diesem Jahr setzt der Brutkasten zwar aus, dafür ist das Programm kompakter. Es wird wieder ein Symposium mit Fachreferenten geben, eine Ausstellung mit Werken von 24 Designern und 6 Künstlern, unterstützenden Satelliten verteilt in der Stadt und natürlich jede Menge extra Programm, von Workshops über Vorträge bis Filmaufführungen. Weiterlesen

Flohmärkte im Raum KölnDie Klamottenauswahl im Sommer fällt leichter als sonst: Bikini, Kleidchen drüber, FlipFlops dazu, fertig! Alles andere wandert weit hinten in den Schrank. Jacke, Pulli und Socken haben Sommerpause. Noch mehr als zu jeder anderen Jahreszeit, ziehe ich wiederholt meine Lieblingssachen an, während andere Kleidungsstücke eifersüchtig auf ihren Einsatz warten. Vergeblich. Was in der letzten 2 Jahren weniger als ein- bis zweimal das Tageslicht gesehen hat, kommt jetzt weg. Weiterlesen

Modeprotest: Aktion Klamottenkur 2014Auch dieses Jahr ist wieder Fasten angesagt, diesmal im Kleiderschrank. Um diesen schlanker zu bekommen und sich von überschüssigen Kleidungsstücken zu trennen, ruft die Initiative Modeprotest erneut zur Aktion Klamottenkur auf. Schon im vergangenen Jahr lief das Experiment mit nur 50 Kleidungsstücken in einem Zeitraum von 7 Wochen auszukommen. Schwer bis unmöglich, haben viele gedacht. Interessant und einen Versuch wert, einige andere. So habe auch ich letztes Jahr bei der Aktion mit gemacht und meinen Kleiderschrank – immerhin – auf 63 Teile reduziert. Ein erster Erfahrungsbericht darüber hier im Blog. Weiterlesen

daklue unterwegs auf den Passagen 2014

Auch in diesem Jahr wurde es gleich zu Beginn in Köln wieder kreativ: am Montag den 13. Januar eröffneten die PASSAGEN 2014 – nun schon zum 25. Mal. Für eine Woche drehte sich erneut alles um das Thema Interior Design in jeglicher Form von Räumen. Die Fahnen der PASSAGEN verteilten sich quer durch die Stadt, hinweisend auf die Aussteller, die während der „Interior Design Week Köln“ ihre Werke in Showrooms, Museen oder auch Hochschulen zeigten. Weiterlesen

Journal: Spenden statt schenkenIn diesem Jahr hat sich Geschäftsführer Alex Fröde von Eco-Weihnachtskarten etwas ganz besonderes zu Weihnachten ausgedacht: ein Journal zum Thema „Spenden statt schenken“. Hier legt er Menschen nahe, egal ob im privaten oder beruflichen Kontext, über eine Alternative des meist materiellen Schenkens nachzudenken. Er beschreibt verschiedene Spenden-Projekte und stellt vier ausgewählte Organisationen vor. Anhand der konkreten Beispiele, übersichtlich gestaffelt in Preispakete, findet man einen schnellen Überblick und einfachen Einstieg in das Thema. Weiterlesen

ökoRAUSCH – Festival für Design & Nachhaltigkeit

In Köln findet auch in diesem Jahr wieder die ökoRAUSCH statt, das Festival für Design & Nachhaltigkeit. Vom 28.09. bis 6.10.2013 kann man im Rautenstrauch-Joest-Muesum die Ausstellung „react“ besuchen, als auch Special-Events wie den Brutkasten Förderpreis, den „MUST-WEAR ÖKO-FAIR“ Tag und viele weitere Workshops & Vorträge erleben. Parallel zur der Ausstellung öffnen außerdem zahlreiche nachhaltig aktive Partner der ökoRAUSCH (sogenannte Satelliten) ihre Pforten. Entstanden dabei ist ein sehr schöner, übersichtlicher „grüner Stadtführer“ für Köln. Weiterlesen

Ist denn schon Ostern? Schon lange! Und damit auch das Ende der Modeprotest-Aktion, bei der alle Teilnehmer ihre Kleidungsstücke auf das Nötigste beschränkt haben für 7 Wochen Fastenzeit. Mit 63 Teilen war ich dabei, doch richtig aufhören mit dem „fasten“ möchte ich nicht so wirklich. Auf mich wartet ein voll bepackter Kleiderschrank, dessen Inhalt jetzt wieder ans Tageslicht möchte. Statt mich über mehr und „neue“ Kleidung zu freuen, erdrückt mich die Vielzahl und die Auswahlmöglichkeiten… so habe ich meine Protestgarderobe in der letzten Zeit doch sehr lieb gewonnen. Weiterlesen

Am Aschermittwoch ist alles vorbei. Bis auf die Fastenzeit, die fängt gerade erst an. Zu dem Anlass startete am 13. Februar 2013 der „Modeprotest“, eine Kampagne ganz im Sinne von Slow-Fashion. Die Aktion ruft dazu auf über einen festgelegten Zeitraum, in diesem Fall 7 Wochen, die eigene Garderobe auf ein Minimum von 50 Kleidungsstücken zu reduzieren. Dabei geht es nicht um Selbstgeißelung, sondern viel mehr um das Experiment herauszufinden, wie viel Kleidung man tatsächlich täglich braucht und was der bewusste Umgang mit Mode bewirken kann. Eine Herausforderung, finde ich, und so packe ich meinen Koffer und mache mit! Weiterlesen

Nachhaltig aktive Unternehmer gibt es Köln mittlerweile eine ganze Menge, einen Ort dafür bisher allerdings nicht. Bisher. Denn aus dieser Not machte das Team um Martin Herrndorf, Miriam Pflüger und Katharina Schwartz im November 2012 eine Tugend, und gründete gemeinsam das COLABOR | Raum für Nachhaltigkeit in Köln-Ehrenfeld. Mit diesem Raum wollten sie einen festen Ort in Köln schaffen, in dem Nachhaltigkeits-Pioniere arbeiten und präsent sein können. Entstanden ist eine Plattform, die jetzt schon NGOs, nachhaltige Unternehmen sowie engagierte Freiberufler zusammenbringt und damit einen Impuls für den gesellschaftlichen Wandel setzt. Dies konnte ich zur Eröffnung live miterleben und das Team zwei Monate begleiten. Daher für mich der 4. und gleichzeitg gelebte nachhaltige Ort in Köln. Weiterlesen

labbe nachhaltig ort in köln NachhaltigkeitMeine erste Begegnung mit Labbé erinnert mich im Nachhinein oft an Janoschs Geschichte „Oh wie schön ist Panama!“. Ähnlich wie der kleine Tiger und der kleine Bär, entdeckte ich zufällig den Bastelladen auf einem Streifzug durch mein damaliges Zuhause Düsseldorf. Aus einem mal-kurz-rein-schauen wurde knapp eine Stunde stöbern, gedankenverloren zwischen bunten Papieren, Bastelbüchern und zahlreichen Stiften. Erinnerungen an Kindheitstage wurden wach, damals, als ich zusammen mit meiner Familie und Nachbarskindern zu jeder sich bietenden Gelegenheit aus jeglichem Material bastelte was das Zeug hält. Bei Labbé wurde ich wieder dieses Kind, nur eben ein bisschen älter. Daher unser 3. Ort in der Serie „nachhaltige Orte in Köln“. Weiterlesen

Nach einem Mittagessen in der Bäckerei milchbubi, schlendern Martin Herrndorf und ich die Luxemburgerstrasse entlang und entdecken nicht weit entfernt den Kulturladen GREATLIVE. Auf der Ecke Moselstraße ziehen uns hübsche Dinge im Schaufenster und noch schönere Dinge im Laden magisch an. Von Longboards, über Upcycling-Möbel bis regional gefertigter Mode, zeigt sich im Kulturladen alles was einzigartig und selbstgemacht ist. Als nachhaltig aktive Kölner weckt der frisch eröffnete Laden samt Angebot natürlich unser Interesse und wir fragen nach. Ganz locker und offen erzählt uns Mitgründerin Nadine Matheka von der Entstehungsidee, dem renovierten Gebäude und der Besonderheit von GREATLIVE. Ganz klar: das ist unser 2. Ort in der Serie „nachhaltige Orte in Köln“. Weiterlesen